Ohrenschmalz entfernen mit Föhn: So funktioniert’s

🕑 Letztes Update: 27. Januar 2024 von Ang. Dr. Ahmad Fulan
✅ Quellen wissenschaftlich geprüft durch Dr. Aydin Yelken

Kann man Ohrenschmalz mit einem Föhn entfernen? In diesem Artikel werde ich dir erklären, warum das keine gute Idee ist – und wie du deine Ohren stattdessen vom Ohrenschmalz befreien kannst.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ohrenschmalz ist ein natürliches Sekret und erfüllt wichtige Schutzfunktionen, indem es den Gehörgang schmiert und vor Fremdpartikeln schützt.
  • Ein Föhn kann benutzt werden, um Ohrenschmalz zu entfernen, ist jedoch nur bei leichten Ohrverstopfungen wirksam und sollte mit Vorsicht angewendet werden, um Verletzungen und kurzzeitigen Tinnitus zu vermeiden.
  • Spezielle Ohren-Föhne sind online erhältlich und sind eigentlich dazu gedacht, um die Ohren nach dem Schwimmen, Duschen oder Tauchen zu trocknen.
  • Alternative Methoden zur Entfernung von Ohrenschmalz umfassen die Verwendung von Ohrensprays und -tropfen, Ballonspritzen, Ohrenkerzen und Otoskopen, wobei Vorsicht und ärztlicher Rat empfohlen werden.
  • Übermäßiges Ohrenschmalz kann Symptome wie Gehörverlust und Juckreiz verursachen, und es kann sicher entfernt werden, entweder beim HNO-Arzt oder zuhause mit einem Otoskop und anderen Mitteln.

Kann man Ohrenschmalz entfernen mit einem Föhn?

Ohrenschmalz ist ein natürliches Sekret, welches deine Ohren absondern. Es erfüllt wichtige Schutzfunktionen – so schmiert es etwa deinen Gehörgang, transportiert abgestorbene Hautzellen nach draußen, schützt deinen Gehörgang vor Fremdpartikeln und eindringenden Insekten.

In diversen Internet-Foren und Ratgeber-Portalen wird das Ohrenschmalz entfernen mit dem Föhn regelrecht angepriesen:

  • Die Methode sei für jene Menschen gedacht, die unter verhärtetem Ohrenschmalz bzw. einem Ohrenschmalzpropf leiden.
  • Die heiße Luft aus dem Fön soll dieses Ohrenschmalz aufweichen.
  • Anschließend könne der weichgewordene Ohrenschmalz zusammen mit Wasser ausgespült werden.

Aber ist diese Methode überhaupt wirksam?

Die Antwort lautet: Ja, aber sie eignet sich nur für leichte Ohrverstopfungen. Für extrem feste Ohrenpropfe ist die Methode daher eher weniger geeignet.

Was hat es mit Ohr-Föhns auf sich?

In Online-Shops bzw. bei Amazon werden sogenannte Ohr-Föhns* vertrieben. Diese sind eigentlich dazu gedacht, um die Ohren nach dem Schwimmen, Duschen oder Tauchen zu trocknen. Dadurch lassen sich Ohrenschmerzen vorbeugen, die durch beispielsweise Infektionen und Entzündungen entstehen können.

Tatsächlich kann ein solcher Ohren-Föhn auch gegen Ohrenschmalz verwendet werden. Wie genau das funktioniert – damit beschäftigen wir uns im nächsten Absatz.

Bestseller Nr. 1
Ohrenschmalz Entferner Otoskop, VITCOCO Wifi Ohrenreiniger Kamera, 1920P Ultradünne HD Drahtlos...
  • 【1920P HD-Kamera】 Das Ohrenschmalz Entfernungs Otoskop verwendet eine verbesserte 5-Millionen-Pixel-Kamera, die in eine hochwertige...
  • 【Ein Produkt für mehrere Zwecke】 Dieses hochwertige Otoskop zum Entfernen von Ohrenschmalz kann von Kindern, Erwachsenen und Haustieren...
  • 【USB wiederaufladbar und IP67 wasserdicht】 Der eingebaute 230-mAh-Akku des Otoskops kann bei voller Aufladung 70 Minuten lang verwendet...
Konzentrierter Ohrenschmalz lässt das Risiko für Infektionen steigen.

Funktionsweise der Ohr-föhnen-Methode

Das Ohrenschmalz entfernen mit dem Fön ist vergleichbar mit der Plastikflaschen-Methode, die ich in meinem Artikel über Hausmittel zur Ohrenschmalzentfernung vorgestellt habe. Sie funktioniert nach dem gleichen Prinzip: Die Wärme der Flasche macht das festgewordene Ohrenschmalz weich.

Das funktioniert deshalb, weil dein Ohrenschmalz sehr viel Fett enthält. Das kannst du dir wie bei einem Stück Butter vorstellen, welches bei Zimmertemperatur weicher wird. Ziel ist es also lediglich, die Konsistenz des Ohrenschmalzes zu verändern, damit dieser wieder weicher wird.

Aber ehrlich gesagt: Diese Methode ist eine der am wenigsten wirksamen Methoden gehen Ohrenschmalz. Ich habe sie nur deshalb erwähnt, weil einem manchmal nichts weiter zur Verfügung steht als übliche Hausmittel.

Weitere bekannte Hausmittel – neben der Plastikflaschen- bzw. Föhn-Methode – sind unter anderem:
  • Ohrenschmalz aufweichen mit Mandelöl
  • Ohrenschmalz aufweichen mit Olivenöl oder Walnüssöl
  • Ohrenschmalz aufweichen mit Kamillen-Dampfbad
  • Ohren reinigen mit Salzwasser

Nachteile der Fön-Methode

  • Du solltest wissen, dass der Gehörgang des Menschen ungefähr zwei bis drei Zentimeter lang ist und dabei “um die Kurve” geht. Jedoch sind die Aufsätze der Ohren-Föhne oft nicht lang genug und die Leistung zu schwach, um das Ohrenschmalz effektiv aufzuweichen.
  • Es besteht sogar das Risiko, durch den Lärm des Föns einen kurzzeitigen Tinnitus zu erleiden oder das Ohrinnere zu verletzen.

Deshalb solltest du defintiv mit Vorsicht an die Sache rangehen, wenn du deinen Ohrenschmalz mit einem Föhn entfernen willst. Im Zweifelsfall solltest du immer einen HNO-Arzt zu Rate ziehen, wenn es darum geht, deinen Ohrenschmalz zu entfernen.

Zum Ohrenschmalz entfernen ist der Gang zum HNO-Arzt in vielen Fällen unnötig. Bei Schmerzen oder seltsamen Ohrenschmalz-Farben solltest du jedoch immer ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.
Sieht nicht nur dumm aus, sondern ist es auch: Die Verwendung von Ohrenkerzen.
Entfernungs-Methoden wie die Ohrenkerze sind zwar wirksam, aber gefährlich.

Ohrenschmalz entfernen: Alternativen im Überblick

  • Ohren ausspülen: Du kannst deine Ohren beispielsweise mit einer Ballonspritze reinigen. Dabei wird lauwarmes Wasser in deine Ohren gespritzt, welche anschließend die Konsistenz deines Ohrenschmalzes aufweicht. Während das Wasser mit einem moderaten Druck hineingespritzt wird, kann das weichgewordene Ohrenschmalz zusammen mit dem Wasser ablaufen.
  • Ohrenspray- und Tropfen: In der Apotheke gibt es ein spezielles Spray sowie Tropfen zu kaufen, welches ebenfalls den Zweck hat, dein Ohrenschmalz aufzuweichen. Dieses kannst du anschließend mit Wasser herausspülen.
  • Ohrenkerzen: Bei Ohrenkerzen wird mit Hilfe von Unterdruck und Hitze dein Ohrenschmalz herausgezogen. Diese Methode funktioniert zwar, ist jedoch sehr gefährlich. Zu diesem Thema habe ich einen eigenen Artikel erstellt.
  • Otoskop: Ein Otoskop ist ein kleines Werkzeug, an dessen Ende sich ein Ohrlöffel, eine Lampe und eine Kamera befindet. Damit kannst du dich perfekt in deinem Ohr orientieren und anschließend – Stück für Stück – den Ohrenschmalz aus deinem Ohr schaben.

Es hat sich – isbesondere aus meiner persönlichen Erfahrung – herausgestellt, dass die Entfernung mit einem Otoskop am wirkungsvollsten ist, wenn es darum geht, deine Ohren von zuhause aus vom leidigen Ohrenschmalz zu befreien.

Ab wann habe ich zu viel Ohrenschmalz?

Ob du zu viel Ohrenschmalz hast, kannst du anhand bestimmter Symptome erkennen. Diese sind unter anderem:

  • Du hörst nicht mehr so gut
  • Du verspürst manchmal ein Jucken im Inneren des Ohres
  • Aus deinem Ohr fallen manchmal feste Ohrenschmalz-Brocken

Auch, wenn du nicht unter diesen Symptomen leidest, hast du unter Umständen zu viel Ohrenschmalz. Herausfinden kannst du das auf zwei Wegen:

  • Beim HNO-Arzt: Dieser verfügt über die nötigen Instrumente, um in dein Ohr hineinzuschauen
  • Mit einem Otoskop: Damit kannst von von zuhause aus selbst einen sicheren Blick in dein Ohr werfen. Überschüssigen Ohrenschmalz kannst du direkt selbst abtragen und deine Ohren damit befreien.

Häufige Fragen zum Thema

1. Ist die Verwendung eines Föhns zur Entfernung von Ohrenschmalz sicher?

Nein, die Verwendung eines Föhns zur Entfernung von Ohrenschmalz wird nicht empfohlen und kann das Ohr beschädigen.

2. Welche Methoden sind sicher zur Entfernung von Ohrenschmalz?

Sichere Methoden sind Ohrentropfen, sanfte Spülungen oder eine professionelle Entfernung durch einen Arzt.

3. Kann Hitze aus einem Föhn Ohrenschmalz verflüssigen?

Hitze kann Ohrenschmalz weicher machen, aber das Risiko von Verletzungen mit einem Föhn ist zu hoch. Sicherere Methoden sollten bevorzugt werden.

4. Was sind die Risiken der Ohrenschmalzentfernung mit einem Föhn?

Risiken umfassen Verbrennungen, Trommelfellverletzungen und eine mögliche Verschlimmerung der Ohrenschmalzansammlung.

5. Sollte man Ohrenschmalz regelmäßig selbst entfernen?

In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, Ohrenschmalz selbst zu entfernen. Bei Problemen sollte ein Arzt konsultiert werden.

 

Quellenverzeichnis


Health-Disclaimer: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle aufgeführten Inhalte dienen zur neutralen Information und Weiterbildung. Sie stellen keinen medizinischen Rat dar.

Trage etwas bei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.