Schwarzer Punkt im Auge, der sich mitbewegt: Ursachen-Check

🕑 Letztes Update: 25. Januar 2024 von Ang. Dr. Ahmad Fulan
✅ Quellen wissenschaftlich geprüft durch Dr. Aydin Yelken

Ein schwarzer Punkt im Auge, der sich mitbewegt, wohin auch immer du schaust, ist normalerweise harmlos. Es handelt sich dabei meist um Glaskörpertrübungen, die durch natürliche Alterungsprozesse des Auges entstehen und Schatten auf die Netzhaut werfen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Fliegende schwarze Punkte, auch als Mouches Volantes bekannt, entstehen durch Verdichtungen im Glaskörper des Auges.
  • Alterungsprozesse des Glaskörpers führen zu Verflüssigungen und Schrumpfungen, die diese Phänomene begünstigen.
  • Blitze im Auge können durch Zugkräfte bei einer Glaskörperabhebung entstehen und sind ein Warnsignal.
  • Ein Netzhautriss kann durch Zugkräfte des Glaskörpers verursacht werden und manifestiert sich durch einen plötzlichen “Russregen” von schwarzen Punkten.

Was ist dieser schwarzer Punkt im Auge, der sich mitbewegt?

In Deinem Auge, speziell im Glaskörper – der gelartigen Substanz, die den größten Teil des Augeninneren ausfüllt – spielen sich natürliche Veränderungen ab. Mit den Jahren verflüssigt sich der Glaskörper teilweise und verliert an Formstabilität.Diese Veränderungen führen dazu, dass sich Kollagenfasern verdichten und so Schatten auf die Netzhaut werfen.

Diese Schatten sind es, die Du als schwarze Punkte oder Fäden wahrnimmst. Es ist ein natürlicher Prozess, der größtenteils harmlos ist, aber bei einigen Personen zu Irritationen führen kann.

Sind Lichtblitze im Auge ein Grund zur Sorge?

Stell Dir vor, es ist Dämmerung und plötzlich siehst Du Blitze, auch wenn der Himmel klar ist. Diese Lichtblitze können auftreten, wenn der Glaskörper sich von der Netzhaut löst – ein Vorgang, der als Glaskörperabhebung bekannt ist. Diese Blitze sind besonders in der Dämmerung oder im Dunkeln sichtbar und treten häufig bei Kopfbewegungen auf.

Sie entstehen, weil der Glaskörper, der schrumpft und sich verflüssigt, an der Netzhaut zieht. Dieses Ziehen stimuliert die Netzhaut, was wiederum als Lichtblitz wahrgenommen wird.

Obwohl diese Lichtblitze oft harmlos sind, können sie in einigen Fällen auf ernstere Probleme hinweisen.

Insbesondere, wenn sie in Kombination mit anderen Symptomen wie einem “Russregen” von schwarzen Punkten oder einer plötzlichen Zunahme der Mouches Volantes auftreten, ist dies ein Zeichen dafür, dass der Glaskörper stark an der Netzhaut zieht.

Wie setzt sich der Glaskörper zusammen?

Der Glaskörper besteht zu 98 Prozent aus Wasser und zu zwei Prozent aus sehr feinen Bindegewebsfasern (Kollagenfasern) sowie aus Hyaluronsäure. Im Laufe der Jahre trennen sich Wasser und Kollagenfasern, und die Kollagenfasern verklumpen, was im ursprünglich transparenten Glaskörper sichtbar wird.

Durch diese Entmischung schrumpft der Glaskörper und wirft bei Lichteinfall Schatten auf die Netzhaut.

AngebotBestseller Nr. 1
Abtei Augen Vital Tag und Nacht - mit Vitamin A, Lutein, DHA und Zeaxanthin - für den Erhalt der...
  • Für die Sehkraft: Vitamin A ist für Sehprozesse wie das Hell- und Dunkel-Sehen unentbehrlich - die Omega-3-Fettsäure DHA unterstützt bei...
  • Wertvolle Inhaltsstoffe: Enthält Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B2 sowie Zink, Selen und Kupfer - im Körper leisten sie eine wichtige Funktion...
  • Mit Lutein und Zeaxanthin: Diese Carotinoide kommen in hoher Konzentration im Augenbereich des schärfsten Sehens, der Makula, vor

Was bedeutet ein plötzlicher ‘Russregen’ im Blickfeld?

Ein plötzlicher “Russregen” von schwarzen Punkten kann ein Hinweis darauf sein, dass etwas Ungewöhnliches im Auge passiert.

Dieses Phänomen tritt auf, wenn ein Netzhautriss entsteht und Blut in den Glaskörper eintritt. Die Bluttrümmer oder die verdichteten Kollagenfasern, die durch den Riss verursacht wurden, erscheinen in Deinem Blickfeld als schwarze Punkte oder Fäden.

Dieser “Regen” von Trümmern ist ein deutliches Zeichen dafür, dass der Glaskörper eine signifikante Veränderung erfährt.

Wie interagiert der Glaskörper mit der Netzhaut?

Der Glaskörper und die Netzhaut sind durch feine Kollagenfasern miteinander verbunden. Während des natürlichen Alterungsprozesses verändert sich der Glaskörper: er schrumpft und verflüssigt sich. Normalerweise ist dies ein harmloser Vorgang

Problematisch wird es jedoch, wenn an den Verbindungsstellen zwischen Glaskörper und Netzhaut Zugkräfte entstehen. Diese Zugkräfte können zu einem Netzhautriss führen, insbesondere wenn der Glaskörper sich stark von der Netzhaut abhebt.

Was passiert bei einer Netzhautablösung?

Die Netzhaut ist eine kritische Komponente Deines Auges, verantwortlich für die Wahrnehmung von Licht und das Senden visueller Informationen an das Gehirn. Eine Netzhautablösung tritt auf, wenn sich die Netzhaut von ihrer Unterlage, der Aderhaut, löst.

Dies kann durch Flüssigkeit geschehen, die durch einen Netzhautriss eintritt und die Schichten der Netzhaut auseinanderdrängt. Zu den frühen Symptomen einer Netzhautablösung gehören das Sehen von Blitzen, ein plötzlicher “Russregen” von schwarzen Punkten und ein deutliches Flimmern im Sichtfeld.


Health-Disclaimer: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle aufgeführten Inhalte dienen zur neutralen Information und Weiterbildung. Sie stellen keinen medizinischen Rat dar.

Trage etwas bei

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.